Sie sind hier:

Wie funktioniert eigentlich Deine E-Zigarette? Die Technik des Verdampfers ganz einfach erklärt online bei be posh.

Die be posh E-Zigaretten funktionieren ganz einfach: Du musst einfach nur Anziehen und schon kannst Du Dein Lieblings-Aroma in vollen Zügen genießen!

Bei vielen anderen Fabrikaten musst Du stattdessen einen Knopf drücken, damit der Dampf freigegeben wird. Ganz egal, für welches System Du Dich entscheidest – früher oder später wird sich wohl jeder Dampfer die Frage stellen, wie eine E-Zigarette eigentlich funktioniert.

Dabei ist vor allem die Technik des Verdampfers sehr wichtig! Der Verdampfer ist so etwas wie das Herzstück Deiner E-Zigarette. Er besteht aus:

  • einem elektrischen Anschluss für die Verbindung zum Akku
  • einer Heizspirale zum Erhitzen des Liquids
  • einem Tank für die Aufbewahrung der Aromaflüssigkeit
  • und natürlich einer Öffnung aus der der Dampf austreten kann.  

Wenn Du also an Deiner be posh SELECT oder GO! ziehst, beziehungsweise bei anderen Herstellern den Power-Knopf drückst, erhitzt sich die Heizspirale und wandelt das Liquid in Dampf um. Das Einzige, was Du jetzt noch tun musst: Den Dampf inhalieren und das volle Aroma genießen.

E-Zigarette Verdampfer sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich  

Der E-Verdampfer ist zum einen der Tank für das Liquid und zum anderen der Bestandteil, in dem die Aromaflüssigkeit in Dampf umgewandelt wird. Was Dein Dampfverhalten am meisten beeinflusst, ist der Verdampferkopf bzw. der Widerstand, welcher in Ohm angegeben wird. Je höher der Ohm-Wert Deines Verdampferkopfes, desto höher ist der Widerstand – heißt, es kommt weniger : Desto fester musst Du an Deiner E-Zigarette ziehen, um viel Dampf zu erhalten. Je niedriger der Widerstand, desto mehr Dampf kommt aus Deiner E-Zigarette.

Mache am besten Deinen ganz persönlichen Verdampfer-Test: Möchtest Du lieber gemütlich dampfen, solltest Du Dir einen Verdampfer mit einem Widerstand von mindestens 1,5 Ohm besorgen. Die be posh E-Zigaretten GO!, TRY ME und SELECT verfügen über einen Verdampferwiderstand von 1,8 Ohm, was Dir ein sehr entspanntes Dampfen ermöglicht. Der sogenannte Sub-Ohm-Bereich beginnt unter einem Widerstand von 1 Ohm. Wer also soviel Dampf wie möglich erzeugen möchte, findet mittlerweile ein große Auswahl an Coils, die mit 0,5 oder 0,2 Ohm ausgestattet sind. Die Technik des Verdampfers ist also gar nicht so kompliziert wie Einsteiger vermuten!  

Du bist klasse!

Aber auch über 18?


Wir kämpfen engagiert für den Jugendschutz.