Sie sind hier:

Zehn wichtige Regeln für ein sicheres Dampfen-Vergnügen

Egal, ob Du schon seit Langem überzeugter Dampfer bist oder die E-Zigarette erst neu für dich entdeckt hast: Ob über die Technik der Hardware oder über den Umgang mit E-Liquids – bei be posh erfährst Du 10 Regeln für ein sicheres Dampfen mit E-Zigaretten.
Zehn wichtige Regeln für ein sicheres Dampfen-Vergnügen
Egal, ob Du schon seit Langem überzeugter Dampfer bist oder die E-Zigarette erst neu für dich entdeckt hast: Ob über die Technik der Hardware oder über den Umgang mit E-Liquids – bei be posh erfährst Du 10 Regeln für ein sicheres Dampfen mit E-Zigaretten.

Der richtige Umgang mit E-Zigaretten und Liquids

1. Sorge für eine kindersichere Aufbewahrung der Liquids

E-Liquids sind ausschließlich für die Inhalation und nicht zum Verzehr gedacht. Darum achte darauf, dass deine E-Liquids sicher vor Kindern und Haustieren aufbewahrt werden. Die E-Liquids von be posh sind übrigens mit einem kindersicheren Verschluss ausgestattet. 

2. Verwende ausschließlich Qualitäts-Liquids

Die Produktion von Aromaflüssigkeiten unterliegt aktuell noch keinen offiziellen Richtlinien. Wenn Dir Deine Gesundheit wichtiger ist als ein paar Cent zu sparen, dann kaufe nur E-Liquids mit hohem Qualitätsstandard, wie zum Beispiel die be posh PRIME E-Liquids "Made in Germany".

3. Beginne mit nikotinhaltigen Liquids

Wenn Du mit dem Rauchen von Tabakzigaretten aufhören oder zumindest Deinen Konsum senken willst, dann verwende die erste Zeit Liquids mit einem höheren Nikotingehalt. Je nachdem wie Dein Körper darauf reagiert, kann Du die Nikotinkonzentration dann Stück für Stück senken. 

4. Die richtige Zug-Technik

Damit Dir das Dampfen auch wirklich Vergnügen bereitet, musst Du die Zugtechnik, die Du beim Rauchen von Tabakzigaretten gewohnt bist, etwas umstellen: Für den größten Genuss ziehst Du an Deiner E-Zigarette etwas länger und etwas sanfter als an einer herkömmlichen Zigarette.

5. Hab Geduld am Anfang

Da die Liquids andere Inhaltsstoffe als Tabakzigaretten enthalten, kann es gut sein, dass Du bei Deinen ersten Zügen etwas mehr husten musst. Das liegt meistens daran, dass sich Dein Körper erst ein wenig umstellen muss oder Du vielleicht zu stark an Deiner E-Zigarette gezogen hast. Darum fang' langsam und entspannt an.

Du stehst mit Technik grundsätzlich auf Kriegsfuß? Keine Sorge – wenn Du diese Regeln beachtest, dann wirst Du viel Freude an Deiner E-Zigarette haben. Der richtige Umgang mit der Technik einer E-Zigarette – kurz und knapp erklärt.

6. Kauf’ Dir Qualitäts-Produkte

Vor allem am Anfang möchte man nicht zu viel Geld ausgeben - das ist natürlich verständlich! Mittlerweile gibt es aber schon viele E-Zigaretten Einsteigermodelle zu günstigen Preisen. Wenn Du also erst neu in die Welt des Dampfens eintauchen möchtest, dann kaufe Dir ein E-Zigarette-Starterset von einem bekannten Hersteller.

7. Der richtige Umgang mit dem Akku

Lade den Akku ausschließlich mit dem passenden Ladekabel. Auch ein Schutz vor extremer Kälte und Hitze ist sehr wichtig!

8. Schutz vor Nässe

Eine E-Zigarette ist ein technisches Gerät, das keinesfalls mit Nässe in Kontakt kommen darf. So schön die Vorstellung auch ist – aber unter der Dusche solltest Du eine Dampf-Pause einlegen! Reinige die elektrischen Teile Deiner E-Zigarette niemals unter fließendem Wasser!

9. Reinige die Zubehörteile Deiner E-Zigarette regelmäßig

Die Reinigung der Zubehörteile Deiner E-Zigarette ist sehr einfach: Mundstück und Tank solltest Du je nach Gebrauch regelmäßig mit einem feuchten Tuch säubern. Den Verdampferkopf kannst Du einmal die Woche durchpusten und dann mit einem Papiertaschentuch abreiben.

10. Ersatzteile vorrätig haben

Wenn Du auf das Dampfen von E-Zigaretten nicht mehr verzichten möchtest, dann achte darauf, dass Du immer Ersatzteile zuhause hast. Der Verdampferkopf ist ein Verschleißteil und auch die Akkus haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Sorge dafür, dass Du Ersatz vorrätig hast, um Verschleißteile bei Bedarf auswechseln zu können.

Du bist klasse!

Aber auch über 18?


Wir kämpfen engagiert für den Jugendschutz.